News

Montag, 16.Januar 2017

Seminar- und Trainingswochenende

Bericht + Fotos von Gerhard Remus

Wir läuteten nach einem Testwochenende des Kaders mit einem „Kick –Meeting“ der Kadersportler und deren Trainer bzw. der Leistungssportverantwortlichen der Vereine nicht nur das Trainings- und Wettkampfjahr 2017 ein, sondern eröffnete den Olympiazyklus „Tokio 2020“.

Im Sportzentrum Willisau trafen sich die Kadersportler zu einem Seminar- und Trainingswochenende. Die eingesetzte Expertengruppe um Philipp Rohrer (Baumgartner, Bucheli und Rieser) organisierte akribisch diese Zusammenkunft mit theoretischen und praktischen Inhalten. Der vorerst als Trainer eingesetzte Alfred Ter-Mkrtychan (Silbermedaille 52 kg Greco in Barcelona 1992 für Deutschland) arbeitete zusätzlich intensiv mit dem Greco – Kader auf der Matte.

Die Theorieeinheiten umfassten die Auswertung der umfangreichen Leistungstest`s, die Jahresplanung und das eingeführte Selektionssystem für die Kadernominierung, aber auch für eine Berechtigung, die Schweiz bei internationalen Meisterschaften zu vertreten. Interessant gestalteten sich die Ausführungen des Mentaltrainers Heinz Müller, der viel Erfahrung bei den Tontaubenschützen und in der Betreuung eines ehemaligen Spitzenschwingers sammelte.

Der anschliessende  Tagungspunkt „Erstellung eines individuellen Kampfkonzeptes“, so gelang nicht so. Ein wichtiger Punkt in der Entwicklung notwendiger Leistungen sollte dem individuellen Aspekt entsprechen; wie altersgerecht, dem individuellen techn.-taktischen Leistungsstand und der vorhandenen physischen Grundlagen.

Sehr ansprechend für die Athleten erwies sich die Einführung einer individuellen Trainingsplanung auf der Basis eine Software. Das sprach die Athleten an. In Arbeitsgruppen mit den erfahrenen Trainern, wie Hugo Dietsche, Olympia-Dritter 1984,  aber auch Thomas Bucheli  und Michael Jauch, entwickelten die Sportler ihre persönliche Planung. Natürlich reichte die Zeit nicht; somit gab es eine Hausaufgabe, die dann die Trainer Rohrer und Ter-Mkrtchan kontrollieren und korrigieren.

Das Wochenende in Willisau ist ein Beginn.

Zum Schluss muss noch erwähnt werden, dass die derzeitig besten Athleten für die Zukunft im Freistil nicht anwesend waren: Stefan Reichmuth sowie Sämi Scherrer (beide Willisau Lions) weilen für einen längeren Trainingsaufenthalt in den USA und Randy Vock (RS Freiamt) sowie Marc Dietsche (RS Kriessern)  trainieren längere Zeit in der Ukraine.


Tabelle
Swiss WINFORCE League 2017
RS Kriessern10    17
RS Freiamt10    15
Willisau Lions10    14
RR Einsiedeln10    6
RR Schattdorf10    6
RR Hergiswil10    2